Veröffentlicht in Autobiografie, Literatur

Ich liebe es nach wie vor …

Auszug aus „In der sibirischen Kälte“

„… In Heimtal gab es eine richtige Dorfbücherei, die ich natürlich so oft wie möglich besuchte. In dieser Zeit entdeckte ich für mich den Dichter Michail Lermontow. Ich war fasziniert von seinen Gedichten und besonders von dem Poem „Mcyri“ (Der Novize). Ich hätte damals so gern ein eigenes Exemplar von „Mcyri“ gehabt, um das Poem immer wieder lesen zu können, aber ich musste mich damit begnügen, die Verse in ein Heft abzuschreiben. Es klingt vermutlich lachhaft, aber so bescheiden verlief mein Leben nun mal vor vielen Jahren. Heute noch kann ich mir fast alle Strophen dieser poetischen Erzählung ins Gedächtnis rufen. Ich habe „Mcyri“ auch in Deutsch gelesen, aber mit dem Original kann sich die Übersetzung nicht messen. Ich fühlte mich seelenverwandt mit Mcyri. Seine Qual war auch meine Qual, seine Sehnsucht auch die meine, denn wie er empfand ich mein Leben oft als Gefängnis …“

Autobiografisches Buch "In der sibirischen Kälte" von Rosa Ananitschev

Danke, Liebe Bellis, für den Video-Trailer!

Es freut mich auch sehr, dass Dir mein Buch gefällt.

Vollbildaufzeichnung 30.07.2018 155513.bmp

Eine der 26 Strophen von "Mcyri" (Мцыри) - Original und Übersetzung

Für Russischlesende: Мцыри in voller Länge!

 

Advertisements

Autor:

Geboren bin ich 1954 in Russland (Westsibirien), lebe seit 1992 in Deutschland (Sauerland). Mein Beruf: Bibliothekarin; ich arbeite als Medienfachangestellte in der Stadtbücherei Lüdenscheid. In der Freizeit schreibe ich in meinen Blogs und beschäftige mich gern mit meiner Homepage.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s